img_5903.jpg

Fachklassentrakt Rebdorf (Neubau mit denkmalgerechter Sanierung)

Die durch den Einzug der Mädchenrealschule Maria-Ward in die von der Knabenrealschule Rebdorf genutzen Räume der ehem. Klosteranlage Rebdorf entstandene Raumnot erforderte die Schaffung zusätzlicher Fachklassenzimmer. Die Ausführung erfolgte im laufenden Schulbetrieb.
Es wurden Klassenzimmer in einem Neubau aus Sichbeton mit Kerndämmung im Splitlevel errichtet.
Vor Baubeginn des Neubaus war der Abbruch einer alten Stallung mit umfangreichen bodenarchäologischen Ausgrabungen erforderlich.
Bruttogeschossfläche: Neubau: 1.400 m²

Nach Fertigstellung des Neubaus wurde das denkmalgeschützte angrenzende Ökonomiegebäude saniert. Besonders aufwändig waren die statischen Ertüchtigungen der Fundamente. In dem Ökonomiegebäude wurden Fachklassenzimmer untergebrach.

Bruttogeschossfläche: Altbau: 1.050 m²

Projektdaten:

  • Projektbezeichnung: Fachklassentrakt Rebdorf (Neubau mit denkmalgerechter Sanierung)
  • Bauherr: Diözese Eichstätt
  • Ansprechpartner: Herr Fürsich
  • Standort: Eichstätt, Rebdorf
  • Baubeginn: 2013
  • Fertigstellung: 2015
  • Beauftragte Leistung HOAI (LP): 6-9
  • Bruttogeschossfläche: 2.450 m²
  • Architekt: Diözesanbauamt Eichstätt
  • Anrechenbare Kosten (netto): 5,5 Mio. €
  • Bauüberwachung: Seibold + Seibold, Architekten und Ingenieure