bild0016.jpg

Benefiziatenhaus Westenstraße 66

Generalsanierung des Ehem. Benefiziatenhaus bzw. "Caplanhaus" von St. Maria Hilf, danach Pfarrmesnerhaus St. Walburg.
Der stattlicher zweigeschossige giebelständiger Bau mit Flachsatteldach, durch Mauer und Sakristei mit der Kapelle Maria Hilf baulich verbunden, wurde im Jahre Jahre 1707, auf Fundamenten des 15. Jh errichtet.
Die Fassade wurde in Absprache mit dem LFD neu gestalltet. Sie besticht durch Ihre Schlichtheit und einfache Gestaltung mit Lisenen und Faschen.

Ausgeführt wurden:
- Unterfangung und Trockenlegung des Gebäudes
- Erneuerung der gesamten Haustechnik
- Erneuerung bzw. Sanierung sämtl. Türen und Fenster
- Sanierung des Dachstuhl und Erneuerung der Dachdeckung
- Sanierung Innen- und Außenputz
- Erneuerung bzw. Sanierung sämtl. Böden (Naturstein, Parkett)

Projektdaten:

  • Projektbezeichnung: Benefiziatenhaus Westenstraße 66
  • Bauherr: Diözese Eichstätt
  • Standort: Eichstätt
  • Baubeginn: 2009
  • Fertigstellung: 2009
  • Beauftragte Leistung HOAI (LP): 2-8
  • Architekt: Seibold + Seibold
  • Anrechenbare Kosten (netto): 0,7 Mio. €
  • Bauüberwachung: Seibold + Seibold, Architekten und Ingenieure